Thema geschlossen 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Episode 8 - Opfer
Verfasser Nachricht
Caress Morell Offline
Co-Produzent
****

Beiträge: 1.654
Registriert seit: Oct 2005
Beitrag #46
Titel
Montag Morgen

Caress Morell - Morell Tower


[Bild: caress.gif]

*Caress und Meredith fuhren mit dem Lift hinauf in die letzte Etage des mittleren Gebäudes der 3 Morell Towers. Ramon empfing sie bereits.*

Ramon: "Eine gewisse Mrs. Ferres sitzt in ihrem Büro und möchte ihnen ein Kaufangebot für ihre Firma unterbreiten da sie sich zur Ruhe setzen möchte. Sie möchte nur mit ihnen sprechen und ließ sich nicht abwimmeln."

Caress: "Ferres? Nie gehört, dann wollen wir mal hören was die Gute zu sagen hat."

*Caress und Meredith betraten das Büro. Eine ältere gebückte Dame mit krausem Haar und einer großen getönten Brille saß mit dem Rücke zu ihr. Als sie die beiden bemerkte meinte sie mit heiserer Stimme: "Schließen sie die Bürotüre!"

*Caress sah Meredith an, zuckte mit den Schultern, gehorchte jedoch. Die Dame drehte sich um, nahm die Brille ab und zog die Perücke aus."

Caress: "MUM!"

Fallon Morell: "Psss! Nicht zu laut! Ich bin hierher gekommen, weil es mir wie Schuppen aus den Augen fiel wo die Liste versteckt sein müßte."

*Caress lauschte gespannt.*

Fallon: "In dem Gedicht war doch von einer Laura die Rede die mit jemandem badete. Die einzigste Laura die wir kennen war Laura De La Fistula. Fistula ist spanisch und heißt einfach nur Schilf - oder Schilfrohr. Also bin ich selbst in den See und habe im Schilf nach der Liste gesucht!"

Caress: "DU BIST GETAUCHT?"

Fallon: "Nunja, wenn Du mich so fragst - tauchen ist zuviel gesagt - ich habe eher danach im Schilf danach geschnorchelt, dort ist der See auch nicht so sehr tief und VOIL? hier ist die Liste."

*Fallon öffnete eine schöne Schatulle die der Beschreibung aus dem Gedicht sehr nahe kam und präsentierte die Liste.*

*Caress warf einen Blick darauf und erkannte einige Namen darauf.*

Caress: "Wenn das stimmt - ziehen sich deren Kreise in die höchsten Wirtschaftsränge!"
Meredith: "Tante Fallon, wir müssen zur Polizei. Die Sache wird zu gefährlich. Als Caress im See beinahe getötet wurde habe ich bekanntschaft mit einem anderen Killer gemacht. Wahrscheinlich der selbe der mit dem Verschwinden für Jeff verantwortlich ist. Mir steckt die Sache noch heute schwer in den Gliedern, ich zucke schon zusammen wenn ich nur einen schwarzen Mantel sehe!"

Fallon: "Einen schwarzen Mantel? Sagtest Du einen schwarzen Mantel?War der Mann ganz in schwarz gekleidet?"

Meredith: "Soweit ich mich erinnere ja. Schwarzer Hut, schwarzer Mantel,schwarze Hosen."

*Fallon blickte Meredith tief ernst an.*

Fallon: "Es ist wichtig! War der Mann ganz in schwarz gekleidet oder könnte es auch dunkelblau oder grau gewesen sein?"

*Meredith grübelte kurz.*

Meredith: "Nein, es war schon schwarz - aber seine Kleidung war wirklich das letzte worüber ich mir Gedanken machte, als ich sein Messer an der Kehle hatte."

Fallon: "Du verstehst gar nichts. Ist dieser Mann gänzlich in schwarz gekleidet gewesen- ist die Sache noch viel brisanter als wir zuerst angenommen haben. Wenn ich mich nicht irre gehörte dieser Mann nämlich nicht zu den selben die Caress attakierten. Ist der Mann ganz in schwarz gekleidet gewesen ist ein Zeichen für eine Spezialeinheit der CIA. Eine Einheit die dazu da ist um Skandale und dergleichen zu vertuschen und Zeugen zum Schweigen zu bringen. Mit allen Mitteln. Sie brechen in Häuser ein und von heute auf morgen verschwinden die Menschen die darin wohnten.... und man hört niemals wieder etwas von ihnen."

Caress: "Jeff!"

Fallon: "Es deutet vieles darauf hin.....
*Während sich Fallon wieder die Perücke überzog und die Brille aufsetzte sprach sie weiter: "Schatz - ich muß wieder los bevor mich noch jemand hier erkennt. Ich habe eine Kopie der Liste angefertigt. Ich nehme diese in Verwahrung - für alle Fälle, ich melde mich wenn ich weiß wie wir am besten vorgehen. Mit der CIA hat die ganze Geschichte ein ganz andere Qualität - wir wissen nicht wem wir noch trauen können.
Meredith, kleines es hat mich gefreut Dich wieder zu sehen. Caress, Du weißt wo Du mich findest, sei vorsichtig. Schatz ich habe große Angst um Dich!"

*Fallon machte gab ihrer Tochter einen Kuß auf die Wange, umarmte sie innig, sah sie mich feuchten Augen an und verschwand schnellen Schritten aus dem Bürogebäude.*
07-17-2006 11:25 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Daniel Reece Offline
Im Vorspann
***

Beiträge: 1.419
Registriert seit: Dec 2009
Beitrag #47
Titel
Montag früh

Adam Carrington - Alexis`Appartement


[Bild: adam.gif]

Adam betrat Alexis`Appartement und drückte seiner Mutter zur Begrüßung einen Kuß auf die Wange.

"Guten Morgen, Mutter. Wie schaffst Du es nur, schon am frühen Morgen so umwerfend auszusehen?
Glaub`mir, Du wirst noch mehr strahlen, wenn Du hörst, was für fantastische Neuigkeiten Deine Schwester betreffend ich habe. Sieh Dir das an."

Adam reichte Alexis das Papier, das besagte, daß Caress keinen Anspruch auf ihre Stellung bei ColbyCo hatte.

"Und glaube mir, es gibt keinerlei juristische Hintertür, die es Caress ermöglichen könnte, ihren Posten als stellvertretende Vorstandsvorsitzende zu behalten."

Adam, der die ganze Zeit über die linke Hand hinter dem Rücken verschränkt hatte, präsentierte nun mit einer eleganten Geste und seinem breitesten Zahnpasta-Reklamelächeln die Flasche Dom Perignon, die er in der Hand hielt.

"Champagner?"

Denver- und Colby-Stars im TV; jederzeit aktuell: http://denverhaus.phpbb6.de/denverhaus-forum-20.html
Besucht mich: http://myspace.com/marcoklammer http://www.facebook.com/profile.php?id=1563217638
07-18-2006 10:09 AM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Mat Carrington Offline
Hauptrolle
***

Beiträge: 640
Registriert seit: May 2005
Beitrag #48
Titel
Montag Morgen

Jeff Colby - Irgendwo?


[Bild: jeff.gif]

*Jeff befand sich noch immer gefesselt und geknebelt in dem kleinen dunklen Raum. Inzwischen war es etwas heller geworden und das Licht schien ein wenig durch die Fensterläden.*

'Wo bin ich da nun wieder reingeraten?'

*Eilig sah er sich nach einem scharfen Gegenstand um, mit der er eventuell seine Fesseln lösen könnte? Glücklicherweise befand sich etwa ein Meter vor ihm ein kleines Eisenstück, das wohl einmal ein Scharnier oder so gewesen sein muss?*

*Er versuchte mit seinem Bein hinzukomme, nach einigen Versuchen schaffte er es, das Stück zu sich zu ziehen. Mit etwas Geschick brachte er es in seine Hände und begann an den Fesseln zu reiben.*

'Komm schon, komm schon...'

*Ein Geräusch brachte ihn dazu, seine "Befreiung" zu unterbrechen. Gleich darauf öffnete sich die Tür und einer der beiden Männer betrat den Raum.*

Mann
"Na Colby, alles in Ordung?"

*Leise ließ Jeff das Eisen auf den Boden gleiten und sah den Mann fragend an.*

Mann
"Ach du willst wohl reden? Na ich möchte ja nicht so sein!"

*Er beugte sich zu Jeff hinunter und nah den Knebel aus seinem Mund.*

Jeff
"Was, was wollen sie von mir, wer sind sie?"

Mann
"Na, na, nicht so viel auf einmal. Von ihne möchte ich eigenlich ..."

*Bevor er weitersprechen konnte, kam der 2. Mann rein und hielt ihn ab zuviel zu sagen.*

Mann2
"Bist du verrückt, erzähl im doch gleich deine Lebensgeschichte!"

*Hart sah der 2. Mann auf Jeff hinunter und ging dann auf ihn zu. Er öffnete seine Fußfässeln und stalpte ihn mit seinem Fuss in seinen Rücken.*

Mann2
"Los aufstehen, wir machen eine kleine Reise!"

Jeff
"Ahhhhh, was wollen sie, wo bringen sie mich hin?"

*Voller Schmerzen stand Jeff auf.*

Mann2
"Halts Maul und tu was ich dir sage!"

Mann
"Sei nicht so hart, er hat doch eigentlich nichts damit zu tun!"

Mann2
"Vielleicht möchtest du an seiner Stelle sein?"

*Geschockt von diesr Drohung, schwieg der sein Komplitze und sagte von da an nur noch wenig. Jeff wurde in eine Auto gesteckt, das in einer Garaga stand und wurde dann wo anderes hingebracht. Da man ihm auch jetzt die Augen verbunden hatte, konnt er nicht sehen wo hin?*

Mann2
"Du machst jetzt Bekanntschaft mit dem Boss!"

Take a Role on Roleplay-Theatre[/b]!
07-18-2006 02:47 PM
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Mat Carrington Offline
Hauptrolle
***

Beiträge: 640
Registriert seit: May 2005
Beitrag #49
Titel
Montag Morgen

Andrea Smithers - Carrington Anwesen


[Bild: andrea.gif]

*Andrea machte sich nun auf den Weg in die Bibliothek. Ein wenig nervös, klopfte sie an und betrat diese.*

*Schüchtern ging sie auf Blake zu und machte erneut einen kleinen Knix.*

"Mr. Carrington...sie wollten mich sprechen?"

Take a Role on Roleplay-Theatre[/b]!
07-18-2006 02:49 PM
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Ben C. Offline
Administrator
*******

Beiträge: 5.459
Registriert seit: Nov 2004
Beitrag #50
Titel
Montag früh

Blake Carrington - Bibliothek, Carrington-Anwesen


[Bild: blake.gif]

Blake unterdrückte ein amüsiertes Lächeln angesichts des altmodischen Benehmens des Mädchens. Er nickte und winkte sie heran, bot ihr aber keinen Stuhl an, zum einen, weil er wenig Zeit hatte, zum anderen, um seine Position und die ihre deutlich zu unterstreichen.

BLAKE:
"Sie wurden also vor ein paar Tagen angestellt. Referenzen haben Sie nicht viele, aber das möchte ich Ihrem jungen Alter zusschreiben. Ich habe Sie kommen lassen, um eines ganz klar zu stellen."

Blake legte eine kleine Pause ein, um seine Worte wirken zu lassen. Dann fuhr er fort.

BLAKE:
"Ich erwarte von meinen Angestellten absolute Loyalität mir und meiner Familie gegenüber. Dafür werden Sie gut bezahlt. Ich möchte, dass eins klar ist: sollte ich auch nur ein Anzeichen mangelnder Loyalität meiner Familie oder mir gegenüber feststellen, werde ich nicht zögern, die entsprechenden Konsequenzen zu ziehen. Wenn Sie aber wie alle anderen Angestellten uneingeschränkte Loyalität zeigen und Sie gute Arbeit verrichten, können Sie mit einem sicheren und überdurchschnittlich bezahlten Posten rechnen. Haben Sie noch Fragen?"
07-18-2006 03:55 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Mat Carrington Offline
Hauptrolle
***

Beiträge: 640
Registriert seit: May 2005
Beitrag #51
Titel
Montag Morgen

Andrea Smithers - Carrington Anwesen


[Bild: andrea.gif]

*Andrea setzte sich Blake gegenüber und hörte ihm aufmerksam zu.*

BLAKE:
"Sie wurden also vor ein paar Tagen angestellt. Referenzen haben Sie nicht viele, aber das möchte ich Ihrem jungen Alter zusschreiben. Ich habe Sie kommen lassen, um eines ganz klar zu stellen."

Andrea
"Das ist richtig, allerdings bin ich erst vor einigen Wochen nach Denver gekommen. Ich arbeitete in Südamerika schon einmal in einer kleinen Bar, als Kellnerin!"

BLAKE:
"Ich erwarte von meinen Angestellten absolute Loyalität mir und meiner Familie gegenüber. Dafür werden Sie gut bezahlt. Ich möchte, dass eins klar ist: sollte ich auch nur ein Anzeichen mangelnder Loyalität meiner Familie oder mir gegenüber feststellen, werde ich nicht zögern, die entsprechenden Konsequenzen zu ziehen. Wenn Sie aber wie alle anderen Angestellten uneingeschränkte Loyalität zeigen und Sie gute Arbeit verrichten, können Sie mit einem sicheren und überdurchschnittlich bezahlten Posten rechnen. Haben Sie noch Fragen?"

Blake
"Nein Mr. Carrington, von meiner Seite aus ist alles in Ordnung!"

Take a Role on Roleplay-Theatre[/b]!
07-18-2006 05:56 PM
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Ben C. Offline
Administrator
*******

Beiträge: 5.459
Registriert seit: Nov 2004
Beitrag #52
Titel
Montag früh

Blake Carrington - Bibliothek, Carrington-Anwesen


[Bild: blake.gif]

Blake nickte und meinte trocken, dem Mädchen bedeutend, dass das Gespräch zu Ende war:
"Gut. Das wars soweit."

Noch während das Mädchen den Raum verließ, kam Gerard in Begleitung eines Polizeibeamten herein.

Blake stand auf und ging ein paar Schritte auf den Polizisten zu. Er wies Gerard an, ihm das Päckchen zu geben.

BLAKE:
"Sind Sie der verantwortliche?"

Der Polizist bejahte.

BLAKE:
"Heute früh wurde dieses Päckchen bei uns abgeliefert. Es enthält eine tote Katze. Hören Sie, ich möchte wissen, wer dahinter steckt und dass dafür gesorgt wird, dass meine Familie nicht weiter bedroht wird."

POLIZIST:
"Wir wissen nicht, wer das Paket abgeschickt hat und warum. Aber es muss nicht unbedingt gleich eine Drohung dahinterstecken, Mr. Carrington. So etwas kommt immer wieder vor, besonders bei Leuten in prominenter Position. In den allermeisten Fällen handelt es sich um einen schlechten Scherz. Ich würde mir an Ihrer Stelle nicht zu viele Sorgen machen, das ganz ..."

Blake unterbrach ihn wütend:
"Hören Sie, es ist mir egal, ob Sie das für einen schlechten Scherz halten oder nicht. Finden Sie heraus, wer das war und sorgen Sie dafür, dass meine Familie nicht weiter bedroht wird. Denn ich garantiere Ihnen, dass das nicht einfach ein dummer-Junge-Streich war. Sie wissen sicher, dass der Mann meiner Tochter seit ein paar Tagen verschwunden ist und niemand weiß, was mit ihm passiert ist. Meine Tochter ist halb krank vor Sorge! Finden Sie den Kerl und sorgen Sie dafür, dass so etwas nie wieder vorkommt!"

Der Polizist ließ Blakes Wutanfall ruhig über sich ergehen und meinte dann kühl:
"Wir tun, was wir können, Mr. Carrington. Wenn Sie nun Anzeige erstatten wollen, füllen Sie bitte dieses Formular aus."

Mit diesen Worten reichte der Uniformierte Blake ein mehrseitiges Formular.
07-18-2006 06:47 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
DarkSable Offline
Hauptrolle
***

Beiträge: 743
Registriert seit: Jun 2005
Beitrag #53
Titel
Montag früh

Sable Colby - Carlton Hotel


[Bild: sable.gif]

*Sable saß im Restaurant des Carlton und frühstückte. Nebenbei las sie Zeitung. Wieder einmal ein Bericht über Jeff...

Vor 3 Tagen saß sie auch hier an diesem Platz und wartete auf Jeff. Er wollte unbedingt mit ihr zu Mittag essen und dabei etwas wichtiges besprechen. Das Thema war immernoch Colby Enterprises und dessen Verlegung nach Denver.
Sable wartete lange auf Jeff, doch er kam nicht. Sie hasste es, versetzt zu werden.
Zu der Zeit wusste sie noch nicht, dass er vermisst wurde und das es wohl eine Entführung war.

Sie trank einen Schluck Kaffee und dachte dabei an Jeffs Vorschlag. Mit ihrem Anteil könnte Jeff Colby Enterprises nach Denver verlegen. Doch was hatte sie davon?
Sable war so in Gedanken, dass sie nicht merkte, wie Zach Powers sich näherte.*

Zach:
"Werte Sabella.. Kaum sehe ich Sie, ist mein Tag gerettet."

*Sable rollte mit den Augen. Ihr war jetzt absolut nicht nach Gesellschaft. Aber Zach, höflich wie immer, setzte sich einfach und reagierte gar nicht auf ihre abweisende Haltung.*

Zach:
"Ich bin überrascht, dass Sie noch hier in Denver sind. Wollten Sie sich nicht mehr bei Colby Enterprises einbringen?"

Sable:
"Mrs. Powers. Setzen Sie sich doch!
Ich habe mir ein paar Tage Urlaub hier in Denver gegönnt. Sie haben doch nichts dagegen?"
07-18-2006 08:56 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Caress Morell Offline
Co-Produzent
****

Beiträge: 1.654
Registriert seit: Oct 2005
Beitrag #54
Titel
Mittwoch Morgen

Caress Morell - Morell Manor


[Bild: caress.gif]

*Nachdem Fallon Morell gegangen war, ging Caress mit ihrem Sekretär noch einige Unterlagen durch.*

Caress: "Die Bewertung der Ölfelder ist völlig falsch. Sie sind in etwa das zehnfache wert - zumindest gewesen."

*Caress setzte sich an ihren Rechner und erstellte mit Ramon zusammen eine Auswertung der Umsätze im Vergleich von diesem Jahr mit dem letzten.*

Caress: "Ramon bitte bitte zum Dikat. Sie tippen nun bitte meinen Geschäftsbericht für das erste Halbjahr mit. Die Umsatzentwicklung von Morell Inc. ist nach gegenwertigem Stand sehr rückläufig. Nach rund 24 Mrd. Dollar Umsatz im Jahr 1987 wird der Umsatz im Jahr 1988 voraussichtlich nicht mehr als 22,5Mrd. Dollar betragen. Im Vergleich der Ölfirmen in Denver liegen wir weit abgeschlagen hinter der Nummer 1 in Colorado, ColbyCo, mit geschätzten 39,5Mrd. Umsatz und der Nummer 3 Denver Denver Carrington mit einer Umsatzerwartung von 28Mrd. US Dollar. Zudem ist die Rendite von über 30% im letzten Jahr auf magere 10% in diesem Jahr zusammengeschrumpft, was zu Folge hat...."

*Das Telefon klingelte*

Caress: "Morell?"

Ein Anrufer meldete sich mit flüsternder Stimme: "Mrs. Morell? Sie mögen doch Reime nicht wahr? Dann lassen sie mich ebenfalls mit einem Reim antworten. Unsere Warnungen haben sie irgnoriert, sie tragen die Schuld an dem was nun passiert."

*Der Anrufer legte auf.*

*Zitternd griff Caress nach einer Zigarette.*

Ramon: "Alles in Ordnung, Mrs. Morell?"

*Teilnahmslos starrte Caress vor sich hin. Sie wußte das es noch nicht vorbei war und die Organisation weiter machen würde bis sie ihr Ziel erreicht hätte und zwar alle Mitwisser zu beseitigen.*

Ramon: "Mrs. Morell? Mrs?"

Caress: "Bitte entschuldigen sie mich, wir machen später weiter."
07-18-2006 09:40 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Clarissa von Anstetten Offline
Hauptrolle
***

Beiträge: 907
Registriert seit: Oct 2004
Beitrag #55
Titel
Montag früh

Krystle Carrington - Carrington Anwesen


[Bild: krystle.gif]

Steven:
"Bart, stützt du mich bitte? Ich bin noch ein wenig schwach auf den Beinen..:"

*Nach diesene Worten verliessen Steven und Bart das Frühstückszimmer*

*Krystle ging zum Fenster, und sah die beiden auf einer Bank unterm prächtigen Kastanienbaum*

*Sie freute sich für Steven, das er endlich wieder einen Partner für sich gefunden hat, die beiden schienen schön zu harmonieren*

*In ihren eigenen Gefühlsleben, ging es zur Zeit drunter und drüber, klar sie liebte Blake über alles, doch war er ihr die letzten Tage fremd als ob sie ihm was angetan hätte*

*Krystle beschloss sich umzuziehen, und danch mal in die Stadt zu fahren*

*Als sie in der Halle ankam, hörte sie wie das Telefon auf der Anrichte läutete, und kein Gerard in der Nähe war*

*Sie beschloss den Anruf anzunehmen*

Telefongespräch
Krystle:
"Hier bei Carrington?"
Polizist:
"Guten Tag hier spricht Officer Miller vom hiesigen Polizeipräsidium New Jersey! Könnte ich bitte Mr. Blake Carrington sprechen?"
Krystle:
"Sowei ich weiss ist mein Mann schon auf den Weg in sein Büro, vielleicht kann ich ihnen weiterhelfen, ich bin Krystle Carrington!"
Polizist:
"Hmm ok, aber bitte setzten sie sich erstmal hin!"
Krystle:
"Wenn sie meinen?"


*Krystle wunderte sich und setzte sich auf die kleine Couch*

Krystle:
"Ok, ich sitze was gibt es denn!"
Polizist:
"Es tut uns leid Mrs.Carrringtonihnen das mitteilen zu müssen, wir fanden kurz nach der Grenze zu New Jersey einen ausgebrannten Wagen der auf den Namen "Farnsworth Dexter jr." zugelassen ist!"


*Ihr lief es eiskalt den Rücken runter, oh mein gott Dex und Amanda verliessen doch vor ein paar Tagen mit den wagen Denver*

Krystle:
"Oh mein Gott, Mr.Dexter war mt der Tochter meines Mannes unterwegs, haben sie ihn gefunden? Geht es ihnen gut, war Amanda bei ihm?"
Polizist:
"Es tut mir leid Mrs.Carrington, im Wagen wurden zwei bis zur Unkenntlichkeit verbrannte Leichen gefunden! Wir gehen derzeit davon aus das es sich um Mr.Dexter und Miss Carrington handelt. Im Kofferraum fanden wir neben einigen Kleidungsstücken die halb geschmolzenen Kreditkarten von Mr. Dexter und Mrs. Carrington."


*Krystle war wie vom Blitz getroffen, diese schreckliche Nachricht schckierte sie zutiefst*

Krystle:
"Ich, ich werde meinen Mann sagen, das er sich mir ihnen in Verbindung setzen soll, weiss Mrs.Alexis Colby schon bescheid?"
Polizist:
"Das wäre mein nächster Anruf gewesen!"
Krystle:
"Ich werde es ihr persönlich sagen!"
Polizist:
"Danke, sobald wir was neues wissen werden wir sie kontaktieren!"


*Nein das dufte nicht war sein, Amanda war doch noch so jung, und Dex? er war war der Mann ihrer grössten Feindin doch verstand sie sich immer gut mit ihm*

*Steven, sie musste es Steven sagen hoffentlich ist er noch da!*

*Sie rannte aus der Haupteingangstür und ging einmal ums Haus, gott sei dank saßen er und Bart noch da*

*Die beiden wunderten sich warum Krystle so auf sie zu rannte*

Krystle:
"Steven, gut das du noch da bist! Es ist was schreckliches passiert!"

*Nach diesen Worten konnte krystle nicht mehr anders als ihren Gefühlen freien Lauf zu lassen, die Tränen schossen ihr aus den Augen*

Charlie Schneider:"Und du bist dir sicher, dass Tanja nichts mehr gegen dich in die Hand hat?"
Clarissa von Anstetten:"Ganz sicher, w‰re sie sonst mit den Briefˆffner auf mich losgegangen?"
07-18-2006 10:59 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
darkon Offline
Administrator
*******

Beiträge: 7.377
Registriert seit: Oct 2009
Beitrag #56
Titel
Montag früh

Steven Carrington - Carrington Anwesen


[Bild: steven.gif]

Überrascht nahm Steven Krystle in den Arm und drückte sie an sich.

"Was ist denn passiert? Setz dich doch erstmal..."

Er drückte Krystle bestimmt auf die Bank und flüsterte Bart zu.
"Hol bitte schnell meinen Vater... ich glaub es ist was schlimmes passiert..."
07-18-2006 11:27 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Clarissa von Anstetten Offline
Hauptrolle
***

Beiträge: 907
Registriert seit: Oct 2004
Beitrag #57
Titel
Montag früh

Krystle Carrington - Carrington Anwesen


[Bild: krystle.gif]

*Krystle setzte sich auf die Bank und versuchte ihre Tränen unter Kontrolle zu bekommen*

*Nach einigen guten zureden von Steven, hatte sich Krystle wieder gefasst und beschloss Steven die schreckliche Wahrheit zu sagen*

Krystle:
"Steven, deine Schwester und Dex, ich habe gerade einen Anruf erhalten!"

*Steven schaute Krystle fragend an*

Krystle:
"Sie fanden Dex´s Wagen, er war ausgebrannt! Im Wagen waren die Leichen von zwei Menschen, die Polizei geht davon aus das es sich um Amanda und Dex handelt, ihre Kreditkarten fand man m Kofferraum! Oh Steven, es tut mir so leid!"

Charlie Schneider:"Und du bist dir sicher, dass Tanja nichts mehr gegen dich in die Hand hat?"
Clarissa von Anstetten:"Ganz sicher, w‰re sie sonst mit den Briefˆffner auf mich losgegangen?"
07-18-2006 11:38 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Caress Morell Offline
Co-Produzent
****

Beiträge: 1.654
Registriert seit: Oct 2005
Beitrag #58
Titel
Mittwoch Morgen

Fallon Morell - Tiefgarage Morell Manor


[Bild: cast-fallonm.gif]

*Fallon Morell war unten in der Tiefgarage angekommen und ging in Richtung eines der Firmenwagen den Caress für sie am Flughafen stets bereitstellte und offiziell als Caress Zweitwagen geführt wurde.*

Fallon: `Ich frage mich wofür wir den Hausmeister eigentlich bezahlen? Die Belüftung funktioniert nicht und kein einziges Licht läßt sich mehr einschalten. Ist das düster und vor allem stickig hier. Hoffentlich funktioniert überhaupt irgendetwas strombetriebenes hier drinnen - wie soll ich sonst die Schranke öffnen?`

*Mürrisch öffnete Fallon den Wagen setzte sich auf den Fahrersitz und startete den Motor, als plötzlich, vom Rücksitz her, jemand ihren Kopf packte und den Mund zu presste.*

Mann: "Mrs. Morell auch sie haben unsere Warnungen einfach ignoriert. Sie wissen wie es so schön heißt - wer nicht hören will, muß fühlen!"

*Der Mann umklammerte Fallons Kopf und brach ihr mit einer ruckartigen Bewegung das Genick. Mit weit geöffneten Augen fiel Fallons Kopf nach vorne und der Schall der Hupe ertönte permanent in der Tiefgarage. Ohne sich darum zu kümmern nahm der schwarz gekleidete Mann die Liste an sich, kletterte über den Beifahrersitz nach vorne und verließ hastig den Wagen.*
07-18-2006 11:55 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
seregil Offline
Hauptrolle
***

Beiträge: 967
Registriert seit: Aug 2005
Beitrag #59
Titel
Montag Früh

Bart Fallmont - Carrington Anwesen


[Bild: bart.gif]


Bart hatte sich sofort auf den Weg gemacht Blake zu suchen. Es dauerte auch nicht lange da hörte er dessen erregte Stimme aus der Bibliothek. Er klopfte an und öffnete ohne auf Antwort zu warten. Dem dortigen Polizist nickte er kurz zu und wandte sich an Blake.

"Mr. Carrington. Entschuldigen sie die Störung. Mrs. Carrington schickt mich. Sie ist sehr durcheinander und möchte sie gerne sprechen. Sie ist im moment mit Steven draussen im Garten."

Er hielt Blake die Tür auf da er damit rechnete das sich dieser gleich auf den Weg machen wollte.
07-19-2006 09:15 AM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Ben C. Offline
Administrator
*******

Beiträge: 5.459
Registriert seit: Nov 2004
Beitrag #60
Titel
Montag früh

Blake Carrington - Bibliothek, Carrington-Anwesen


[Bild: blake.gif]

Blake zog wütend die Stirn zusammen, als er das Formular entgegennahm.

In diesem Augenblick trat Bart Falmont ein und meinte besorgt:
"Mr. Carrington. Entschuldigen sie die Störung. Mrs. Carrington schickt mich. Sie ist sehr durcheinander und möchte sie gerne sprechen. Sie ist im moment mit Steven draussen im Garten."

Barts ernsthafte Miene ließ Blake nichts gutes ahnen. Er wandte sich im Gehen noch einmal kurz an den Polizisten:
"Ich werde das Formular nachher ausfüllen und Ihnen zuschicken. Sorgen Sie in der Zwischenzeit dafür, dass meine Familie in Ruhe gelassen wird!"

Ohne auf eine Antwort zu warten, stürmte Blake aus der Bibliothek und war kurz darauf im Garten. während Bart ihm folgte. Es dauerte nicht lange und er hatte Krystle und Steven gefunden. Blake erschrak. Krystle schien in Tränen aufgelöst zu sein.

Mit wenigen Schritten war er bei ihr.

"Krystle! Was ist los?"

Besorgt setzte er sich neben sie, nahm die beiden Hände sanft von ihrem Gesicht und schaute ihr sorgenvoll in die wässrigen, geröteten Augen.
07-19-2006 02:18 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Thema geschlossen 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste