Thema geschlossen 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Episode 4 - Abschiedstränen
Verfasser Nachricht
gelöschtes Mitglied Offline
Banned

Beiträge: 9.774
Registriert seit: May 2010
Beitrag #16
Titel
Montag Früher Morgen

Alexis Colby - Carrington Villa/ Schlafzimmer


[Bild: cast-alexis.gif]

*Alexis war entsetzt.*

"Mein Gott, Dex. Ich dachte, Du bist mit den anderen wieder nach Denver geflogen? Wieso hat man Dich denn dort gelassen, obwohl Du verletzt bist? Wie geht es Dir denn? Wird alles für Dich getan? Brauchst Du Hilfe? Bitte, Dex. Sag was!"
03-29-2005 11:17 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
gelöschtes Mitglied Offline
Banned

Beiträge: 9.774
Registriert seit: May 2010
Beitrag #17
Titel
Montag Früher Morgen

Dex Dexter - Krankenhaus in Caracas

[Bild: cast-dex.gif]

Dex: "Ich vermute dass es gefährlich wurde und die anderen deshalb ohne mich verschwinden mussten. Oh Alexis, kannst du mich hier bitte herausholen?"
03-29-2005 11:27 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
gelöschtes Mitglied Offline
Banned

Beiträge: 9.774
Registriert seit: May 2010
Beitrag #18
Titel
Montag Früher Morgen

Alexis Colby - Carrington Villa/ Schlafzimmer


[Bild: cast-alexis.gif]

*Alexis hörte voller Sorge, was passiert war. Natürlich wollte sie Dex Bitte erfüllen, aber sie überlegte fieberhaft, wie sie das anstellen sollte. Sie konnte unmöglich nach Caracas fliegen. Aber sie spürte auch, dass Dex ziemlich kraftlos war und sie ihm helfen musste. Beruhigend redete sie auf ihn ein.*

"Dex, mach Dir keine Sorgen! Ich hole Dich da raus. Das verspreche ich Dir! Sag mir bitte genau, wo du bist."
03-29-2005 11:42 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Clarissa von Anstetten Offline
Hauptrolle
***

Beiträge: 907
Registriert seit: Oct 2004
Beitrag #19
Titel
Montag Früher Morgen

Robert Fisher - Flughafen von Denver

[Bild: cast-robert.gif]

*Robert hatte schon ziemlich früh das Hotel verlassen und sich auf den Weg zum Flughafen gemacht*

*Nachdem er eingecheckt hatte setzt er sich in den Wartesaal, zündete sich eine Zigarette an und las in einigen Carrington -Berichten die er mitgenommen hatte*

*"Diese Fallon Carrington Colby ist schon irgendwie faszinierend, wird erst für tot erklärt und taucht ein paar Monate später wieder auf!"*

*Zu ungern dachte er an sein erstes Zusammentreffen mit Fallon, wo er ihre Schlagkraft zu spüren bekam*

*"Dieser Jeff Colby muss echt ein Glückpilz sein, mit so einer Frau verheiratet zu sein!" dachte er sich und betrachtete ihr Bild auf einem Zeitungsartikel*

Lautsprecher:
Die Passagiere des Fluges 12689 nach Atlanta werden gebeten zu Aufgang 86 zu gehen

*Robert packte seine Sachen und ging Richtung Aufgang 86*

*Er freute sich auf Atlanta, vor allem auf seine Mutter*

Charlie Schneider:"Und du bist dir sicher, dass Tanja nichts mehr gegen dich in die Hand hat?"
Clarissa von Anstetten:"Ganz sicher, w‰re sie sonst mit den Briefˆffner auf mich losgegangen?"
03-29-2005 11:50 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
gelöschtes Mitglied Offline
Banned

Beiträge: 9.774
Registriert seit: May 2010
Beitrag #20
Titel
Montag Früher Morgen

Dex Dexter - Krankenhaus in Caracas

[Bild: cast-dex.gif]

Dex: "Ich bin hier im Santa Maria Hospital in Caracas/Venezuela."
03-29-2005 11:52 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
gelöschtes Mitglied Offline
Banned

Beiträge: 9.774
Registriert seit: May 2010
Beitrag #21
Titel
Montag Früher Morgen

Alexis Colby - Carrington Villa/ Schlafzimmer


[Bild: cast-alexis.gif]

*Alexis notierte sich den Namen des Krankenhauses auf einem Zettel.*

"Gut, Dex. Bitte habe noch etwas Geduld. Ich werde Dich so schnell wie möglich da rausholen. Spätestens morgen bist du wieder in Denver! Das verspreche ich Dir."

*Mit diesen Worten legte sie auf. Sie überlegte, wie sie es am besten anstellen könnte, Dex nach Denver zu holen. Er war verletzt. Sicher war ein so langer Flug nicht ganz ungefährlich, aber das konnte sie schlecht beurteilen. Aber sie wollte auch kein Risiko eingehen. Sicher waren ihr Vater und Caress in der Nacht nach Hause gekommen, aber sie wollte ihren Vater jetzt nicht wecken, denn er war bestimmt erschöpft. Und ob er etwas über Dex' Zustand wissen konnte, wußte sie nicht.
Alexis ging im Zimmer auf und ab und plötzlich hatte sie eine Idee.
Sie ging zum Telefon und wählte eine Nummer.*

"Guten Morgen. Hier spricht Alexis Colby. Bitte machen Sie den großen Firmenjet startklar für heute vormittag. Ich selbst werde nicht mitfliegen, aber es wird sich noch jemand bei Ihnen melden, der Sie begleiten wird. Sie fliegen nach Caracas und werden Mr. Dexter abholen. ---Ja, ich weiß, wie früh es ist. ----Ich werde Ihnen noch rechtzeitig mitteilen, wer mit Ihnen fliegt.----Ja, danke."

*Alexis drückte auf die Gabel und wollte gerade neu wählen, als es an der Tür klopfte.*

`Was ist denn nur heute schon so früh los?`

*Alexis ging zur Tür und öffnete. Vor ihr stand eine verschlafene Amanda.*

Alexis:
"Amanda, Kind! Was ist denn mit Dir los? Bist Du aus dem Bett gefallen?"
03-30-2005 12:19 AM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
gelöschtes Mitglied Offline
Banned

Beiträge: 9.774
Registriert seit: May 2010
Beitrag #22
Titel
Montag, früher Morgen

Claudia Carrington - Memorial Hosptal


[Bild: cast-claudia.gif]

Nachdem Schwester Becky und der Arzt, Dr. Berhnard, die ganze Nacht versucht hatten Claudia zu stabiliesieren, ist es ihnen endlich gelungen. Ihre Werte waren nun wieder seit einigen Minuten in Ordnung. Dr. Bernhradt bat Schwester Becky noch ein bisschen nach Claudia zu schauen. Schwester Becky schrieb gerade den Vorfall in Claudia's Krankenakte als sie zu Claudia schaute und sah wie sie anfing ihren Mund zu bewegen. Diesmal konnte sie auch verstehen was sie sagte. Claudia war sehr verstört und redet sehr langsam.
Claudia:
"Feuer, überall Feuer, Kerzen! Adam, Adam, wo ist er?"
Schwester Becky versuchte sie zu beruhigen.
Schwester Becky:
"Mrs. Carrington, überanstrengen Sie sich nicht! Sie sind im Memorial Hospital, und waren fast 3 Tage ohne Bewusstsein. Ich werde Dr. Bernhardt anrufen er wird Ihren Mann über alles informieren!
Claudia nickte nur der freundlichen Schwester zu, und schlief wieder ein.
Schwester Becky griff zum Telefon und rief im Artztzimmer bei Dr. Bernhardt an.
Dr. Bernhardt:
"Dr. Bernhardt am Telefon."
Schwester Becky:
"Hier ist Becky! Dr. Bernhardt sie müssen unbedingt bei Adam Carrington anrufen. Claudia Carrington hat soeben mit mir gesprochen, sie scheint auf dem Weg der Besserung zu sein! Im Moment schläft sie wieder!"
Dr. Bernhardt:
"Das ist eine gute Nachricht nach dieser stressigen Nacht. Vielen Dank Becky, ich werde Mr. Carrington sofort informieren!"
Dr. Bernhardt legte auf und suchte in seinen Unterlagen nach der Nummer der Carrington-Villa. Zum Glück fand er sie gleich, nahm den Hörer von der Gabel und wählte die Nummer.
Gerard:
"Guten Morgen, die Carrington-Villa, Gerard am Apperat."
Dr. Bernhardt:
"Guten Morgen, hier ist Dr. Bernhardt vom Memorial Hospital. Ist Mr. Adam Carrington zu sprechen?"
Gerard:
"Einen kleinen Moment bitte!"
Dr. Bernhardt war sichtlich erleichter Adam Carrington eine positive Botschaft zu überbringen.
03-30-2005 12:44 AM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
gelöschtes Mitglied Offline
Banned

Beiträge: 9.774
Registriert seit: May 2010
Beitrag #23
Titel
Montag - früher Morgen

Amanda Carrington - Carrington Villa/ das Schlafzimmer von Alexis


[Bild: cast-amanda.gif]

AMANDA (weinerlich):
"Oh Mummy, mir ist sooooooooo schlecht ... und mein Schädel platzt gleich!"

* Mit diesen Worten umarmte Amanda ihre Mutter. Dann erzählte sie in aller Kürze von dem Abendessen mit Fallon *

AMANDA (in beleidigtem Ton):
"Und stell dir vor, sie hat mich einfach angeschwiegen - kein Mucks! Weiss du, wie unangenehm das für mich war? Ich glaube, Fallon findet mich langweilig! Sie ist vielleicht ein Snob!"

* Amanda verdrehte die Auge und fuhr dann fort *

AMANDA:
"Und stellt dir vor, Mummy, sie findet, dass Daddy jetzt glücklich ist! Wahrscheinlich gefällt es ihr auch noch, dass Krystle nachher wieder hier einzieht und in eurem Bett schläft ..."

* Wieder verdrehte eine sichtlich aufgeregte Amanda die Augen, stemmte ihre Arme in die Hüften und schaute dann ihre Mutter an *
03-30-2005 09:51 AM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Cecil Colby Offline
Gaststar
**

Beiträge: 416
Registriert seit: Dec 2004
Beitrag #24
Titel
Montag, Früher Morgen

Jeff Colby, Jeffs Zimmer


[Bild: cast-jeff.gif]

Jeff war in sein Zimmer gegangen und hatte lang und tief geschlafen. Plötzlich schreckte er hoch. Er hörte eine Alarm... nein... eine Feuersirene...?
Jeff sprang auf - Die Sirene erklang hier im Hotel!
Brannte das Hotel...? - Jeff rannte so schnell er konnte aus dem Zimmer und die Treppe hinunter. Mit einem Male blieb er stehen, als er eine energische Stimme hörte. "Wieso hast du den Feueralarm ausgelöst... Ich sagte du sollst den Feueralarm ÜBERPRÜFEN nicht AKTIVIEREN !"
Jeff war sauer. Ein vertrottelter Anstellter hatte ihn geweckt...?
Egal. Er wollte iweder in sein Zimmer gehen, als er stolperte.
Jeff rutsche auf der Treppe aus und kullerte nach unten.
Bewusstlos blieb er mit einem Gebrochenem Arm liegen...
03-30-2005 12:33 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
gelöschtes Mitglied Offline
Banned

Beiträge: 9.774
Registriert seit: May 2010
Beitrag #25
Titel
Montag Früher Morgen

Alexis Colby - Carrington Villa/ Schlafzimmer


[Bild: cast-alexis.gif]

*Alexis legte den Arm um Amanda und führte sie zum Bett, wo sie sich beide hinsetzten. Alexis streichelte Amandas Wange und redete beruhigend auf sie ein.*

"Sie mal, Kleines. Für Deine Schwester ist die Situation auch nicht leicht. Plötzlich hat sie eine Schwester, die sie nie vorher gesehen hat. Gib ihr etwas Zeit. Fallon ist manchmal ein bißchen schwierig, aber in gewisser Weise seid Ihr beide Euch sehr ähnlich. Und wenn sie Dich erstmal besser kennt und sieht, was für ein besonderer und liebenswerter Mensch Du bist, dann wird sie dich genauso lieben wie wir alle. Glaub mir!
Außerdem hat sie in der letzten Zeit viel durchgemacht und auch mir hat sie noch immer nicht ganz verziehen. Doch ich liebe Fallon sehr und ich weiß, dass wir über diese schwierige Zeit hinweg kommen werden. Es ist für uns alle nicht leicht."

*Alexis seufzte und sah auf das Bett.*

"In diesem Bett wurden deine Geschwister geboren und ich habe mit Deinem Vater hier wunderbare Nächte verbracht. Er hat mich damals hinausgeworfen und mich aus seinem Leben verbannt. Doch in der Zeit, als er sein Gedächtnis verloren hatte, da konnten wir die Vergangenheit noch einmal zurück holen. Und ich habe erkannt, wie sehr ich Deinen Vater immer noch liebe und auch er hat die alten Gefühle wieder empfunden. Das weiß ich. Ich wäre bereit gewesen, mit deinem Vater noch einmal von vorne anzufangen, aber er hat seine Entscheidung getroffen. Aber auch, wenn er jetzt mit Krystle verheiratet ist und mit ihr hier schläft, so wird immer ein Teil von mir in diesem Zimmer sein. Ich wünschte nur, Krystle würde das endlich begreifen."
03-30-2005 02:23 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
gelöschtes Mitglied Offline
Banned

Beiträge: 9.774
Registriert seit: May 2010
Beitrag #26
Titel
Montag Früher Morgen

Adam Carrington - Carrington Villa/ Adams Schlafzimmer


[Bild: cast-adam.gif]

*Adam war sofort eingeschlafen und träumte wirres Zeug. Das Klingeln des Telefons riss ihn abrupt aus dem Schlaf. Er setzte sich im Bett auf und brauchte einen Moment, um sich zu sammeln. Er sah auf die Uhr und zog die Augenbrauen hoch.*

`Wer zum Teufel ruft um diese Zeit schon an?`

*Adam nahm den Hörer ab und meldete sich etwas unwirsch.*
"Hallo, hier ist Adam Carrington."

DR. BERNHARDT
"Guten Morgen, Mr. Carrington. Hier spricht Dr. Bernhardt vom Denver Memorial Krankenhaus. Ich bin der behandelnde Arzt Ihrer Frau."

*Adam wurde sofort hellwach.*
"Mein Gott, ist etwas geschehen?"

DR. BERNHARDT:
"Ja, aber ich habe nur gute Nachrichten für Sie. Ihre Frau ist heute Nacht aus dem Koma erwacht. Wir haben noch in der Nacht weitere Untersuchungen durchgeführt und Ihre Frau stabilisieren können. Ich dachte mir, dass dies ein Grund ist, Sie so früh am Morgen anzurufen."

*Adam fühlte sich euphorisiert.*
"Ja, Doktor, das sind wahrlich sehr gute Nachrichten. Kann ich meine Frau sehen?"

DR. BERNHARDT:
"Ja, selbstverständlich. Aber sie schläft jetzt. Also lassen Sie sich ruhig etwas Zeit. Aber sie wird sich sicher freuen, Sie zu sehen, wenn sie aufwacht."

Adam:
"Ich danke Ihnen, Doktor."

*Adam legte den Hörer auf und sprang aus dem Bett. Er konnte es kaum glauben, was der Arzt ihm eben gesagt hatte.*

`Oh, Claudia. Du wirst wieder gesund werden. Und ich werde für Dich da sein und dann wird alles wieder gut.`

*Glücklich ging Adam ins Bad, um sich für den Tag bereit zu machen.*
03-30-2005 02:38 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
gelöschtes Mitglied Offline
Banned

Beiträge: 9.774
Registriert seit: May 2010
Beitrag #27
Titel
Montag - früher Morgen

Amanda Carrington - Carrington Villa/ das Schlafzimmer von Alexis


[Bild: cast-amanda.gif]

*Amanda hatte ihrer Mutter aufmerksam zugehört. Plötzlich sprang sie auf, fasste Alexis an den Schultern und sah sie fest an*

AMANDA (euphorisch):
"Mummy! Ich habe DIE Idee! Ich ... ach was, ich erkläre es dir später ... warte hier auf mich, ich bin sofort wieder da. Geh nicht weg!"

*Mit diesen Worten rannte Amanda förmlich aus dem Zimmer und ließ eine verblüffte Alexis zurück. Nach wenigen Minuten stürmte Amanda atemlos ins Schlafzimmer zurück*

AMANDA (keuchend):
"Ich ... bin ... oh mann ... ich bin gerannt ... wo ist denn eigentlich ... ach im Bad, wo denn sonst!"

*Amanda stürmte ins Bad, griff sich dort Blake´s Morgenmantel mit den aufgestickten Initialen BC, warf ihn auf das Bett und begann, ihn auf dem Bett dekorativ zu drapieren*

AMANDA (triumphierend lächelnd):
"So, Mummy, es kann losgehen! Wie gut, dass ich wusste, wo Daddy die Polaroid aufbewahrt ... natürlich in der Bibliothek, wo sonst? ... Also, Mummy - du machst jetzt bitte ganz genau das, was ich dir gleich sage ..."
03-31-2005 02:21 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
gelöschtes Mitglied Offline
Banned

Beiträge: 9.774
Registriert seit: May 2010
Beitrag #28
Titel
Montag Morgen

Alexis Colby - Carrington Villa/ Schlafzimmer


[Bild: cast-alexis.gif]

*Nachdem Amanda gegangen war, schloß Alexis lächelnd die Tür. Sie war stolz auf ihre jüngste Tochter, die soviel Einfallsreichtum bewiesen hatte.

Als Alexis auf die Uhr sah, stellte sie fest, dass sie sich beeilen musste. Sie öffnete den Safe, entnahm das Kästchen und verstaute es in sorgfältig ihrer kleinen Reisetasche, die sie mit ins Büro nehmen würde.

Sie ging ins Bad und zog ihr Negligee aus. Sie überlegte kurz und hängte es neben Blakes Morgenmantel, den Amanda wieder an seinen Platz gehängt hatte. Dann drehte sie die Dusche auf und ließ das heiße Wasser wohlig über ihren Körper laufen.*
03-31-2005 06:39 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Clarissa von Anstetten Offline
Hauptrolle
***

Beiträge: 907
Registriert seit: Oct 2004
Beitrag #29
Titel
Montag - Morgen

Fallon Colby - Carlton Hotel - Suite von Jeff und Fallon

[Bild: cast-fallonc.gif]

*Fallon wurde durch das Licht das durch die Tür schien geweckt*

*Die war noch sichtlich müde*

Fallon:
"Mmmh, Jeff warum ist die Tür offen?"

*Sie tastete auf die andere Bettseite fand aber keinen Jeff*

*Fallon richtete sich auf*

Fallon:
"Jeff,wo bist du?"

*Sie stand auf, zog sich ihren Morgenmantel über das pastellfarbene Negligee und schaute ins Badezimmer,aber kein Jeff weit und breit*

*Vor der offenen Tür hörte sie aufgeregte Stimmen*

*Sie verliess vorsichtig das Zimmer und lief langsam zur Treppe zu, es sollte sie ja nicht jeder in ihren Outfit sehen*

*Sie erschrak als sie Jeff am Treppenaufgang liegen sah und eilte schnell die Treppe runter*

*Einige Mitarbeiter des Carlton Hotels waren schon um Jeff und versuchten ihn wieder zum Bewusstsein zu bringen*

Fallon (aufgeregt):
"Oh mein Gott was ist den nur mit meinen Mann passiert?"
Mitarbeiter des Carltons:
"Mrs.Colby ihr Mann ist unglücklich die Treppe hinuntergestürzt, wir haben schon einen Krankenwagen verständigt der in wenigen Minuten bestuimmt hier ist!"

*Fallon die sich zu Jeff hingekniet hatte blickte auf*

Fallon:
"Ich werde meinen Mann ins Krankenhaus begleiten, der Krankenwagen soll nicht ohne mich fahren!"
Mitarbeiter des Carltons:
"Sehr wohl Mrs.Colby!"

*Fallon sprang auf und eilte in ihre Suite, um sich schnell anzuziehen*

*In kürzester Zeit war sie angezogen und wieder in der Halle, wo der Notarzt; Jeff schon auf eine Trage gelegt hatte*

Fallon:
"Ich bin Mrs.Colby, ich werde meinen Mann in die Klinik begleiten!"
Sanitäter:
"Ok,sie können hinten sitzen!"

*Gemeinsam verliessen sie das Carlton und fuhren mit dem Krankenwagen ins Denver Memorial*

Charlie Schneider:"Und du bist dir sicher, dass Tanja nichts mehr gegen dich in die Hand hat?"
Clarissa von Anstetten:"Ganz sicher, w‰re sie sonst mit den Briefˆffner auf mich losgegangen?"
03-31-2005 06:39 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Cecil Colby Offline
Gaststar
**

Beiträge: 416
Registriert seit: Dec 2004
Beitrag #30
Titel
Montag, Morgen

Jeff Colby, Krankenwagen


[Bild: cast-jeff.gif]

Jeff kam langsam zu sich. Sein rechter Arm schmerzte höllisch. alles andere tat auch weh, aber besonders der Arm.
"Wo... wo bin ich...?" fragte Jeff mit schwacher Stimme.
03-31-2005 06:45 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Thema geschlossen 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste