Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewitched - Verliebt in eine Hexe
Verfasser Nachricht
darkon Offline
Administrator
*******

Beiträge: 7.377
Registriert seit: Oct 2009
Beitrag #1
Bewitched - Verliebt in eine Hexe
Zur Zeit mein Filmtipp! <img src="Smileys/smilies/daumenhoch.gif" alt="" title="" />

Da die Originalserie nicht wirklich viel Stoff für einen Kinofilm bietet, haben die Drehbuchautoren sich hier was wirklich originelles einfallen lassen.

Isabel Bigelow (Nicole Kidman) ist eine junge Hexe, die bei den Sterblichen ein ganz normales Leben leben will. Ihr Vater Nigel (Michael Caine) ist davon wenig begeistert und beobachtet sie misstrauisch.
Als Isabel (die ständig mit dem Hexen aufhören will, es aber trotzdem immer mal wieder macht) überlegt was sie beruflich tun könnte, trifft sie auf Jack Wyatt (Will Ferell) einem Schauspieler der nach einem Megaflop nun versucht mit der Neuauflage der TV-Serie Bewitched im Fernsehmakrt Fuß zu fassen.
Jack ist begeistert von Isabels Fähigkeit mit der Nase zu wackeln, genau wie damals Elizabeht Montgomery in der Originalserie aus den Sechzigern.
Während der Dreharbeiten verliebt sich Isabel immer mehr in Jack, der sie aber nur als nettes Püppchen in der Serie haben will um neben ihr zu brillieren.
Bei einem seiner Kontrollbesuche verliebt sich Nigel in Iris Smythson (Shirley MacLaine), die in der Serie Endora, die Mutter von Samantha spielt.

Und als wäre das noch nicht verzwickt, tuacht auf einmal die Tante Clara aus der Serie auf und braut mit Isabel einen Zauber um Jacks Verhalten zu ändern. Dummerweise übertreibt sie es dabei, und Jack hat nur noch Isabel im Sinn.....


Kein Remake, aber ein klasse Film zur Serie.

<a href="http://www.sonypictures.com/movies/bewitched/site/"><!-- m --><a class="postlink" href="http://www.sonypictures.com/movies/bewitched/site/">http://www.sonypictures.com/movies/bewitched/site/</a><!-- m --></a>

Das einzige Manko: Die Synchronstimme von Nicole Kidman in diesem Film ist gruselig schlecht.
09-05-2005 09:23 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Cecil Colby Offline
Gaststar
**

Beiträge: 416
Registriert seit: Dec 2004
Beitrag #2
Titel
Ich wage zu bezweifeln dass der Film auch nur ansatzweise an den Charme der TV Serie gelangt... Leben überhaupt noch, außer Tabatha, Darsteller der Serie? - Soweit ich weiß nicht...
09-05-2005 09:48 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ben C. Offline
Administrator
*******

Beiträge: 5.459
Registriert seit: Nov 2004
Beitrag #3
Titel
naja, das war wohl vor etwa 50 Jahren oder so ... oder?
09-05-2005 09:50 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Cecil Colby Offline
Gaststar
**

Beiträge: 416
Registriert seit: Dec 2004
Beitrag #4
Titel
196X-197X

Nicht umsonst läuft die Serie ständig im TV (Derzeit nur Premiere)

Dennoch ist diese Serie besser als viele der heutigen... Nicht umsonst gibts dieses Kino Remake <img src="Smileys/smilies/icon_mrgreen.gif" alt="" title="" />
09-05-2005 09:53 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
darkon Offline
Administrator
*******

Beiträge: 7.377
Registriert seit: Oct 2009
Beitrag #5
Titel
Ich finde es schwer den Film mit der alten Serie zu vergleichen.

Wie ich schon sagte, bin ich der Meinung, daß eine 90minütige Folge des Originals heutzutage einfach langweilig wäre. Die Serie ist liebenswert und hat diesen typischen, kitschigen 60er Charme.
Wir haben aber 2005 und Kino ist ein anderes Medium als TV.

Deswegen finde ich es sehr gut, daß sie das Grundthema aufgegriffen und von einer anderen Seite her heran gegangen sind. Wie schon bei "Lieblingsfeinde - Soap" zieht der Film viel Energie durch die Ähnlichkeiten vom vor und hinter den Kulissen.
09-06-2005 07:13 AM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
darkon Offline
Administrator
*******

Beiträge: 7.377
Registriert seit: Oct 2009
Beitrag #6
Titel
Achja 1964 - 1972 lief die Serie. <img src="Smileys/smilies/ironie.gif" alt="" title="" />
09-06-2005 07:22 AM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Esther Offline
Sprechrolle
*

Beiträge: 65
Registriert seit: Apr 2005
Beitrag #7
Titel
Am interessantesten ist doch, die ersten beiden Jahre von Bewitched (1964 ? 1966) wurden in schwarzweiß gedreht. In den USA gibt es die erste Staffel auf DVD wahlweise in s/w oder eingefärbt. Im Rest der Welt hat man keine Wahlmöglichkeit und muss die colorisierte Version kaufen.
Aber ich muss sagen: Hätte ich es nicht gewusst, wäre es mir nicht aufgefallen. Die computerisierte Einfärbung des Schwarzweißfilms ist perfekt gelungen und sieht nicht mehr so grausig aus wie Anfang der 90-er bei den ersten Laurel & Hardy-Versuchen. (Kann man nach tricktechnischen Filmen wie HdR wohl auch allmählich erwarten.)
Puristen müssen sich allerdings die s/w-Fassung aus USA schicken lassen.
09-07-2005 06:53 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sable Colby Offline
Statist
*

Beiträge: 13
Registriert seit: Oct 2012
Beitrag #8
RE: Bewitched - Verliebt in eine Hexe
Genau genommen ist Bewichted mit einer der ersten US-Sitcoms der 60er Jahre. Meine Lieblingsfiguren sind Sam und Endora. Endora hatte schon immer eine eigen Art, dass mochte ich an ihr. Ab der 4 Staffel wurde Dick York durch eine Kollegen ersetz. Da York angeblich unter Rückenproblemen litt. Ich habe da auch nur die Staffeln 1 bis 4 in meinem Schrank stehen, neben dem Film. Allerdings ist der Film eine Klasse für sich und kann daher auch nach vollziehen, dass Shirley MacLain ihn selbst nicht so toll findet.
10-11-2012 12:42 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Loxagon Offline
Statist
*

Beiträge: 15
Registriert seit: May 2009
Beitrag #9
RE: Bewitched - Verliebt in eine Hexe
Von der Serie habe ich alle Staffeln auf DVD. Den Film habe ich einmal gesehen und muss es nie wieder. Er war nicht wirklich gut, sondern eben USA-typisch zu bescheuert und viel zu überdreht.
02-23-2016 06:22 PM
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste